Laufkurs „Natural Walking / Running“ – Teil 1 und wie ich zum Barfußlaufen kam

Ich bin Otti, der Papa der Häwelmäuse. Zukünftig werde ich auf Annikas Blog auch den ein oder anderen Beitrag veröffentlichen, unter anderem zu den Themen Barfußschuhe und Nachhaltigkeit. Bevor ich auf den Laufkurs eingehe, das eigentliche Thema dieses Posts, erkläre ich, warum ich hier darüber schreibe.

Wie ich zu meinem ersten Paar Barfußschuhe kam

Vor geschätzt eineinhalb Jahren kam eine ehemalige Arbeitskollegin mit ein paar Leguanos* ins Büro. Bis dahin hatte ich noch nichts von Barfußschuhen gehört, jedoch interessierte mich das Thema irgendwie. Es dauerte dann noch eine Weile, bis ich den Schritt wagte, meine ersten Barfußschuhe zu kaufen. Im April 2015 habe ich Vibram FiveFingers* entdeckt. Wenn auch von der Optik nicht gleich überzeugt, habe ich mir die Zehenschuhe bestellt. Annikas Begeisterung hielt sich noch in Grenzen.

Meine ersten Barfußschuhe: Vibram Five Fingers

Meine ersten Barfußschuhe: Vibram FiveFingers

Das erste Anziehen war schwierig, meine Zehen wollten nicht so recht in die vorgesehenen Öffnungen passen. Nachdem ich es doch geschafft hatte, kam das Aha-Erlebnis. Trotz nicht vorhandener Dämpfung fühlte sich das Gehen in diesen optisch gewöhnungsbedürftigen Schuhen sehr angenehm an und das, obwohl ich anfangs noch ganz normal über die Ferse abgerollt habe.

Rückenschmerzen ade!

Dennoch dauerte es noch einmal ein gutes halbes Jahr bis das neue Schuhwerk ein fester Bestandteil unseres Schuhregales wurde. Im Spätsommer des vergangenen Jahres erwarb ich mein zweites Paar und somit meine ersten Vivobarefoots*. Von nun an lief ich fast nur noch in Barfußschuhen und fing an, den Ballengang zu üben.

Meine sonst alltäglichen Rückenschmerzen waren auf einmal weg. Ich konnte es erst nicht glauben! Durch einen Bandscheibenvorfall vor über zehn Jahren und wenig Motivation, meinen Rücken durch Übungen zu stärken, wachte ich in den letzten Jahren so gut wie jeden Morgen mit Rückenschmerzen unterschiedlicher Intensität auf. Sollte diese für mich neue Gangart eine derartige Besserung gebracht haben? Letztlich kann ich es nicht beweisen, jedoch habe ich in dieser Zeit nichts anderes in meinem Leben verändert…

Schuhe für (fast) jede Gelegenheit

Aufgrund meiner Vorliebe für Schuhe ergänzte ich meine „Sammlung“ in den Folgemonaten um weitere Modelle von Leguano, Sole Runner* und Vivo. Unter anderem benötigte ich auch ein Paar Winterstiefel sowie Schuhe für Tennis und Volleyball. Somit habe ich für Sport und Freizeit entsprechende Schuhe, sofern ich nicht barfuß sein kann oder es sich nicht anbietet. Im Büro kann ich dank toleranter Mitmenschen auch etwas ungewöhnlich aussehende Schuhe tragen. Nur für Messen und andere Events, z.B. Hochzeiten, habe ich noch kein elegantes Modell. Hieran arbeite ich jedoch gerade…

Ottis Barfussschuhe

Meine Barfußschuh-Kollektion

Familie in den Bann gezogen

Im Laufe der Zeit war Annika auch immer mehr davon angetan, einerseits für sich selbst, andererseits für unsere Kinder. Bei unserem Großen fiel uns immer wieder auf, wie „schlurfig“ er mit normalen Schuhen umher lief. Dies bewegte Annika unter anderem dazu, über diese Thematik zu recherchieren und einen Artikel über Barfußschuhe für Laufanfänger, Kinder und Erwachsene zu verfassen.

Hierbei ist ihr die Vielzahl an Herstellern aufgefallen, die sich bereits mit der Produktion von Barfußschuhe beschäftigt. Gemeinsam haben wir uns an die Erstellung einer Marktübersicht in Form einer Liste gemacht, wobei wir viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt haben.

Annika besitzt mittlerweile auch ein paar Barfußschuh*-Modelle, unter anderem urbequeme Lederschuhe von Soft Star*. Unsere Kinder haben nur noch Barfußschuhe, genauso wie ich. Am liebsten bewegen wir uns jedoch barfuß und das mit zunehmender Begeisterung. Das Schöne dabei ist, zu beobachten, wie leichtfüßig unser Großer geworden ist…

Jetzt aber endlich: Erste Eindrücke vom Laufkurs

Ich habe mir diverse Videos über den Ballengang angesehen und auch die Linderung meiner Rückenprobleme bemerkt. Dennoch war und bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich wirklich „richtig gehe“. Somit bot sich an, einen entsprechenden Laufkurs zu buchen. Die Kosten werden ganz nebenbei auch noch von vielen Krankenkassen zu einem hohen Prozentsatz übernommen.

Am Montag hatte ich meine erste Einheit, um das natürliche Gehen bzw. Laufen zu lernen. Das habe ich unter anderem als Erkenntnisse für mich mitgenommen:

  • Beim Laufen wirkt das bis zu Dreifache des eigenen Körpergewichts auf die Füße ein. Bei mir sind das über 250 Kilogramm! Es ist für mich unvorstellbar, dass beim „normalen Laufen“ ein konventioneller Laufschuh, selbst mit eingebauter Dämpfung, dies entsprechend abfedern kann.
  • Zum Erlernen des Ballengangs ist ein Kurs empfehlenswert. Erst einmal ist die Dynamik und das gemeinsame Lernen in der Gruppe sehr erfrischend. Des Weiteren geben die online verfügbaren Videos zwar eine gute Richtung vor, aber kleine Fehler werden oft nicht bemerkt und können eine große Wirkung haben.
  • Durch regelmäßiges Barfußlaufen* bildet sich unter dem Fuß eine Fettschicht, die die Füße für gröbere Untergründe unempfindlicher macht. Bei Laufanfängern ist diese noch vorhanden.
  • Es gibt ein paar gute Übungen, die Fußmuskulatur wieder aufzubauen, z. B. das Gras pflücken mit den Zehen.

Nächste Woche findet die zweite Einheit statt, ich freue mich schon darauf.

Ich möchte Ilu ganz herzlich danken, dass sie mich auf diesen Weg gebracht hat, wenn auch ungewollt.

Weitere Artikel und Seiten zum Thema

Die Themen Barfußschuhe und Fußgesundheit beschäftigen uns seit 2015. Im Herbst 2016 haben wir uns dazu entschlossen, ein neues Projekt für diesen Bereich zu starten. Barfußschuhtests, Produktvorstellungen, unsere Übersichtsseite mit mehr als 60 Herstellern von Barfuß- und Minimalschuhen und vieles mehr findest Du nun auf barfuss.shop.

*) Die Links zu den Shops sind Affiliate Links. Wenn Ihr dort eines der verlinkten Produkte kauft, bekommen wir einen kleinen Obolus für unsere Urlaubskasse. Euch entstehen keinerlei Nachteile.

2 Kommentare

  1. conny says:

    Hallo Otti,
    Ich finde das Thema Barfussgehen und Ballengang und versuche auch zu üben.
    Bin mir aber auch nicht sicher ob ich es richtig mache.
    Wo hast du denn den Kurs gemacht?

    • Otti says:

      Hallo Conny,

      so habe ich auch angefangen und dann den Kurs besucht. Ich habe an einem Kurs in Göttingen teilgenommen. Wo kommst Du her?

      LG
      Otti

Schreibe einen Kommentar